Dienstag, 30. Oktober 2012

Rue Darwin - Roman

Rue Darwin von Boualem Sansal
Deutsche Übersetzung von Christiane Kayser


„Geh, kehre in die Rue Darwin zurück“ hörte Yazid eine Stimme aus dem Jenseits. Er bekam eine Gänsehaut. Er stand am Bett seiner gerade gestorbenen Mutter, seine Schwestern und Brüder neben ihm. Sie haben nichts gehört. Zurückzukehren hieße sich zu erinnern, an sein Leben als Kind in der Rue Darwin im Stadtteil Belcourt in Algier. Wollte er das? Hatte er nicht damit abgeschlossen?

Zerrissene Familienbande
Seine Schwestern und Brüder leben inzwischen in Kanada, Amerika, Frankreich, einer ist in Afghanistan vom rechten Weg abgekommen, nur Yazid ist in Algerien geblieben.
Yazid hat sich sein Leben lang ...

Die äthiopische Kirche und ihre Bilder

 Foto Rudolf Fischer

RUDOLF FISCHER

Die äthiopische Kirche und ihre Bilder

Das neue Buch von Rudolf Fischer erläutert die faszinierende Einzigartigkeit der äthiopischen Kirche. Es zeigt die Geschichte des auch heute noch überaus lebendigen christlichen Glaubens in diesem ostafrikanischen Land auf und gewährt mit den zahlreichen farbigen Abbildungen Einblick in die Vielfalt der uns zum Teil fremden Vorstellungen der christlichen Äthiopier.


Äthiopien
Edition Piscator

   Überschriften der Kapitel:
   Das Aufkommen des Christentums im äthiopischen Hochland
 - Der äthiopische Schatzmeister - eine irrtümliche Annahme
 - Axum - eine neue Handelsmacht im Inneren Afrika
 - Ezana - der erste christliche Herrscher Äthiopiens
 - Die neun Heiligen

    Die Quellen des christlichen Glaubens in Äthiopien
 - Die Königin von Saba, Salomon, Menelik und die Bundeslade
 - Das alte und das Neue Testament
 - Apokryptische Schriften und weitere Quellen
 - Heiligenviten und das äthiopische Synaxarium

Die Entwicklung der äthiopischen Kirche
 - eine Kirche der miaphysitischen Richtung
 - Von Axum bis Haile Selassie

Die äthiopische Kirche heute
 - Die hierarchische Gliederung
 - Feste und Bräuche
 - Die Klöster

Bilder in der äthiopisch-orthodoxen Kirche
 - Vorkommen
 - Maltechniken
 - Quellen der Darstellungen und Stilrichtungen
 - Die häufigsten Motive und Szenen

Ein geschichtlicher Überblick
...

Dazu einige Stichworte:
 - Die Bundeslade und ihre Kopien
 - das Nationalepos der Äthiopier
 - Kirche und weltliche Herrschaft
 - Wandmalereien in Kirchen am Tanasee, in Tigray, in Gondar und Axum
 - christlich-äthiopische Motive


Fazit:
Ein sehr bildreiches und informatives Buch für jeden an Äthiopien Interessierten. Gerade auch auf Reisen unentbehrlich, um die vielen Eindrücke und Bilder nicht zu vergessen. Alle bildlichen Darstellungen sind anschaulich erklärt und die Szenen beschrieben. Dazu viele ausführliche geschichtliche Hintergründe.


Rudolf Fischer
Die äthiopische Kirche und ihre Bilder
112 Seiten mit 224 farbigen Abbildungen,
Sonderformat DIN A4 quer 30 cm x 21 cm
Preis:  Euro 37,- (zuzügl. Versand)    Buch bestellen
Verlag: Edition Piscator


Die schwarzen Pharaonen von Kusch und Meroe


RUDOLF FISCHER

Die schwarzen Pharaonen von Kusch und Meroe

Tausend Jahre Geschichte und Kunst der ersten sudanischen Hochkultur

"Die dunkelhäutigen Könige von Kusch und Meroe beherrschten mehr als Tausend Jahre lang das Niltal von Assuan bis hinauf nach Khartum, knapp Hundert Jahre lang sogar bis an das Mittelmeer. Sie pflegten im Inneren Afrikas die ägyptische Kultur, die sie allmählich in faszinierender Art mit eigenen Elementen zu bereichern vermochten. Sie hinterliessen neben vielen Tempeln und zahllosen handwerklichen Zeugnissen eine unvorstellbar grosse Anzahl von Pyramiden."

Überschriften der Kapitel:
Ein Strom durchquert die Wüste
Das erste Sudanreich
Elefanten im Niltal
Gold, Elfenbein und Sklaven
Kunst und Handwerk
Götter und Gräber
Krönungsreisen
Der Tisch der Sonne
Grundzüge der meroitischen Geschichte
Rom und Meroe
Das Ende einer bedeutsamen Kultur
Meroe und Schwarzafrika

Das Buch ist eine überarbeitete und mit vielfältigem, zum grossen Teil unveröffentlichtem Bildmaterial angereicherte Neuauflage des vor 30 Jahren erschienenen Werkes: "Die schwarzen Pharaonen - Tausend Jahre Geschichte und Kunst der ersten innerafrikanischen Hochkultur".

Rudolf Fischer
Die schwarzen Pharaonen von Kusch und Meroe
251 Seiten mit 130 Abbildungen in Schwarzweiss und Farbe, 10 Karten und Pläne
Softcover
Preis:  Euro 44,- (zuzügl. Versand aus der Schweiz) Buch kaufen
Edition Piscator, Schweiz


Ein Fahrrad für die Flussgötter

Afrika aus Sicht der Afrikaner
Mit Erfahrung und viel Gefühl berichtet Birgit Virnich in zahlreichen Fernsehreportagen über afrikanische Länder und geht dabei auf die Sicht der Afrikaner zu ihren Ländern ein.
In den vielen Jahren ihrer Arbeit hat sie eine Menge unterschiedlicher Facetten dieses riesigen Kontinents kennengelernt und zahlreiche Geschichten und Erlebnisse gesammelt, die sie nun in ihrem Buch „Ein Fahrrad für die Flussgötter“ dem interessierten Leser näher bringt. Dabei geht es um nicht um Klischees und negative Schlagzeilen sondern um Begegnungen mit den Menschen und ihren Schicksalen.

Erzählungen von Äthiopien bis Südafrika ...

Sahara und Afrika - Reisebeschreibungen


Sahara – Landschafts-Reisebeschreibungen
Afrika – Reisebeschreibungen, Menschen Tiere Landschaften

Afrika ist zweifellos ein faszinierender Kontinent. Jedes, der 53 afrikanischen Länder, hat seine Eigenheiten und durch die vielen Völker, Sprachen, Landschaften, Flora und Fauna sind sie, auch durch ihre Geschichte, unterschiedlich geprägt und in jedem Fall beeindruckend. Es ist gar nicht so einfach unseren südlichen Nachbarkontinent zu beschreiben, denn jeder Besucher kehrt mit anderen persönlichen Eindrücken zurück.

Ursula Peters hat zwei Bücher geschrieben. Man kann die Besprechung in diesem Fall für beide Bücher zugleich geben, denn sie sind in ihrer Art gleich geschrieben.

Landschaftsbeschreibungen, Menschen und Tiere in Afrika

Es geht bei beiden Büchern in erster Linie um landschaftliche Impressionen, Flora und Fauna. Sie sind für die Autorin die Hauptthemen. Tagesabläufe vom Aufstehen, Zelt abbauen und frühstücken bis zum Abendessen bei Sonnenuntergang oder Regen werden detailliert dargestellt. Die Bäume und Büsche am Wegesrand finden ihren Platz bei der Wegbeschreibung, die sich jeden Tag und in jedem Land wiederholt. Die Landesbewohner werden bei ihren alltäglichen Tätigkeiten beschrieben, wie zum Beispiel Ziegen hüten, Kamele tränken, schneidern, beten, Holz oder Andenken verkaufen. Die Reisegruppen müssen unterwegs in der Stadt Diesel tanken, Wasservorräte auffüllen und Lebensmittel für die Weiterreise kaufen. Es gibt Zeit für morgendliche Spaziergänge, Dünenbesteigungen, Markt- und Museumsbesuche.

Länder Nord- und Westafrikas, Äthiopien und Namibia ...

Jambo Kenia - ein Reiseerlebnis

Jambo Kenia - ein Reiseerlebnis von Elke Widmann


Sonne, Strand, Safari, davon träumt der Afrika-Besucher im allgemeinen, wenn das Reiseziel Kenia heißt. Warten ein schönes Hotel und eine erlebnisreiche Safari mit Luxuslodge, ist der Traumurlaub perfekt.
Die Autorin Elke Widmann „träumt schon seit ihrer Kindheit von Afrika“. Von klein auf war sie von der Vielfalt der Tiere und vor allem von den Menschen fasziniert. Bücher mit Abbildungen von der afrikanischen Tierwelt beeindruckten sie schon als Kind, aber damals hatte sie nicht daran gedacht, diese in freier Natur eines Tages sehen zu können.
Eine langwierige schwere Krankheit begleitet die Autorin viele Jahre. Die Reise nach Kenia ist ein Teil ....

Die Jägerin – ein neues Leben

Isabel lebt allein in Leipzig, ihre Eltern und ihre Großmutter hat sie bei einem Autounfall verloren. Sie studiert Tiermedizin, denn Katzen haben es ihr schon immer besonders angetan. Sie selbst hat funkelnde eher gelbliche als grüne Augen und eine dunkelrote, wilde „Mähne“. Sie liebt ihre beiden „Haustiger“, die sie vor etwa einem Jahr in ihrer Wohnung gefunden hatte. Anscheinend gehören sie niemanden und so pflegt und versorgt Isabel die Katzen mit viel Liebe. Durch ihr Studium beschäftigt sich Isabel sehr viel mit den Tieren, aber es ist noch etwas anderes, das in ihrem Innersten schlummert und ihr diese beiden Katzen so nahe bringt....


Der Regen, der nicht redet – Eine südafrikanische Geschichte

Der Regen, der
nicht redet

 Als Karin ihrer Mutter Elise eröffnet, dass sie nach Südafrika reist, ist Elise erfreut und unruhig zugleich. Würde Karin etwas über Elises Geheimnis erfahren ?

So beginnt eine südafrikanische Familiengeschichte, die sich Mitte der 1980er Jahre abspielt, also vor dem Ende der Apartheid in Südafrika.

Mutter Elise heiratete in zweiter Ehe Martin, der sie nach Südafrika eingeladen hat und der nicht der Vater von Karin ist. Als Karin 11 Jahre alt ist, kehrt Elise nach Deutschland zurück und lebt in der Nähe ihrer Schwester in Heikendorf bei Kiel. Martin war an einem Herzinfarkt gestorben.
Nun ist Karin 23 Jahre alt und begleitet ihre Freundin Helga, die an einem Gesangswettbewerb teilnimmt am Klavier und während der Reise. ...

Moderne Nomaden und fliegende Händler - Tuareg und Tourismus in Niger


Moderne Nomaden und
fliegende Händler,
Tuareg und Tourismus
im Niger

 Das vorliegende Fachbuch des Ethnologen Marko Scholze behandelt die Entwicklung des Tourismus und das Handeln der Tuareg als Akteure im Tourismus im Nordniger, im Air-Gebirge und zeigt die positiven wie auch die negativen Einflüsse auf, die der Fremdenverkehr auf die Tuareg-Gesellschaften ausüben.

Was sind „moderne Nomaden“, was sind „fliegende Händler“ ?

Waren früher Nomaden mit ihren Tieren unterwegs, werden heute Lastwagen als Transportmittel bevorzugt. Fliegende Händler sind von Markt zu Markt ziehende Verkäufer, die ihre Waren in verschiedenen Orten anbieten.

Im vorliegenden Fachbuch sind die „modernen Nomaden“, die im Tourismus arbeitenden Tuareg im Norden des Niger, die mit Geländewagen das Air-Gebirge und die Ténéré bereisen und europäischen oder amerikanischen Touristen ihr Land zeigen. ...

Bildquelle: LIT-Verlag Dr. W. Hopf

Südafrika verstehen - SympathieMagazin


SympathieMagazin
Südafrika verstehen
Die Welt in einem Land, so wird Südafrika oft genannt. Und in der Tat - so ist es. Da sind die betriebsamen Metropolen, die betulichen Städtchen, die abgelegenen Dörfer und einsamen Farmen, die Wüsten und schroffen Berge, die anmutigen Hügelketten, die weiten Maisfelder, die grünen Weinberge, die langen Küsten, die herrlichen Strände und, nicht zu vergessen, die vielen Naturparks.

Die Welt in einem Land - Südafrika

Südafrika - die Welt in einem Land. Man kann es schmecken: .....

Das Königreich der Vandalen

Das Königreich
der Vandalen
Das Königreich der Vandalen - Erben des Imperiums in Nordafrika

Das Begleitbuch zur Ausstellung, die 2010 im Badischen Landesmuseum gezeigt wurde, über die Völker der Vandalen, die von 429 bis 533 in Nordafrika herrschten.
Es beschreibt das Ende des römischen Imperiums in Nordafrika, die Geschichte der Vandalen im heutigen Ostalgerien und Tunesien und versucht den Ausdruck „Vandalismus“ für Zerstörung durch die Vandalen zu widerlegen, der erst Ende des 18. Jahrhunderts während der französischen Revolution geprägt wurde. Der Katalog ist somit auch nach Ausstellungsende ein wertvolles Werk von fast fünfhundert Seiten.

Zahlreiche Abbildungen und ausführliche Beschreibungen der Exponate sowie interessante Kapitel tunesischer und deutscher Wissenschaftler beschreiben den Weg der Vandalen von Osteuropa über Frankreich, Spanien, Marokko, Algerien bis nach Karthago in Tunesien, von wo sie ihre Schiffe nach Rom aussandten und die "ewige" Stadt am Tiber angriffen. "Vom Leben im Vandalenstaat“ bis zur Ankunft der Byzantiner wird ein großer Bogen der Geschichte spannt. Das Buch versucht das Klischee der Vandalen als Volk, das nur Zerstörung kennt, zu beenden.

Ausstellungskatalog und Buch zur Landesausstellung in Karlsruhe
Das Königreich der Vandalen
Verlag Philipp von Zabern, Mainz, 2009
448 Seiten, zahlreiche Abbildungen und Karten
ISBN 978-3-8053-4083-0 (Buchhandel)

Bildquelle: Verlag Philipp von Zabern

Algerien - Kultur und Natur zwischen Mittelmeer und Sahara


Algerien Reiseführer
Trescher Verlag
BIRGIT AGADA  und  ADOLF  SCHUSTER

ALGERIEN - Kultur und Natur zwischen Mittelmeer und Sahara

Reiseführer

Algerien ist ein Land mit einer wechselvollen Geschichte, geprägt von den Einflüssen afrikanischer, orientalischer und mediterraner Kulturen, ein Schmelztiegel vieler Völker und Stämme. Die lange Mittelmeerküste mit Sandstränden und verträumten Buchten lädt zum Baden ein und lockt mit antiken numidischen und römischen Ausgrabungen. Oasenrundfahrten und die Schönheiten der Sahara, der grössten Wüste der Erde, beeindrucken jeden Besucher. Bei den vielfältigen Expeditionen und Kameltrekking lernt der Besucher die Lebensweise und Traditionen der Tuareg kennen.
Dieser Reiseführer informiert über die Vergangenheit und die Gegenwart des Landes und gibt einen Einblick in die Gebräuche seiner Bewohner.
Die ausführlichen Reiseinformationen führen den Urlauber zu Erholungsorten, den Historiker zu geschichtlich interessanten Plätzen, den Naturliebhaber und Wüstenfreund durch die Weite der Sahara.

Birgit Agada, Adolf Schuster
Algerien - Kultur und Natur zwischen Mittelmeer und Sahara
1. Auflage 2010, 372 Seiten, komplett in Farbe,
200 Fotos, 17 Stadtpläne und Übersichtskarten, 2 Klappkarten,
Preis:  19.95 Euro, 33.90 SFr  Buch kaufen
Trescher Verlag, Berlin. 





Tänze des Maghreb, Marokko – Algerien – Tunesien


Tänze des Maghreb
 Dieses Sachbuch der französischen Ethnologin Viviane Lièvre gibt einen Einblick in ein Thema, das selten Eingang in Reiseführer oder Geschichtsbücher findet, obwohl es zum gesellschaftlichen Leben dazugehört.
So unterschiedlich die Länder des Maghreb sein können, so verschieden sind die Gruppen und Tänzer, die diese Tänze ausführen.

Nach einem allgemeinen Überblick geht die Ethnologin Viviane Lièvre alphabetisch vor und beschreibt einzelne Instrumente und Tanzstile und ihre Gruppen aus den verschiedenen Regionen der Länder....
Bildquelle: Verlag Otto Lembeck, Frankfurt am Main

Der glücklichste Mensch der Welt




Der glücklichste Mensch der Welt
Meine Reise zu den Geschichtenerzählern Marokkos von Tahir Shah

Tahir Shah’s Vater erzählte seinen Kindern gern Geschichten. Bei einem Urlaub in Marokko fährt die Familie nach Fes und erblickt am Stadttor Bab Bou Jeloud Männer, die am Boden sitzen. Seine Frau sagt: „Das sind Bettler“ – „Nein, das stimmt nicht“ entgegnet der Vater, „es sind Wächter einer uralten Weisheit.“ Tahir Shah wusste nicht, was sein Vater damit meinte. Er erklärte, dass diese Männer Geschichtenerzähler seien.

Die Geschichte des Herzens

Eines Tages erfährt der Autor, dass die Berber „die Geschichte ihres Herzens kennen“. Er fragt, was die Geschichte ihres Herzens ist ? Das soll jeder für sich herausfinden.

Da Tahir Shah aus einer Familie stammt, die sehr viel Wert auf die Weitergabe von Erzählungen legt, möchte er diese Tradition auch mit seinen Kindern fortsetzen und erzählt ihnen die Märchen seines Vaters und fügt seine Geschichten hinzu. Aber die Geschichte seines Herzens will er selbst noch suchen und so begibt er sich auf Reisen durch Marokko.

Reise zu den Geschichtenerzählern

Er reist nach Marrakech, in das Zentrum der Geschichtenerzähler des Landes, er lernt in Tanger einen Mann kennen, der ihm ein, für ihn, besonders wertvolles Exemplar der Geschichten aus Tausend und einer Nacht verkauft. In Fes, der ältesten Universitätsstadt Marokkos erfährt er weitere Geschichten und auch am Rand der Sahara in Tamegrout und M’Hamid warten wieder Erzähler auf Tahir Shah.

Alle halten für ihn viele Geschichten und Märchen, Weisheiten und Erfahrungen bereit, aber welche ist die Geschichte seines Herzens ? Wo findet er sie ?

Fazit:

Tahir Shah zeigt mit seinem Buch auch, wie wichtig es ist, die Überlieferungen, Traditionen und das „Wissen der Alten“ nicht zu vergessen. In Afrika sagt man:

Land am Sonnenuntergang - Marokko



ISABEL  BLANCO  DEL  PINAL

LAND  AM  SONNENUNTERGANG  -  MAROKKO


Maghreb al Aqsa, aus der Sicht der arabischen Stämme das Land im äußersten Westen, so wird Marokko genannt.

Marokko - Königreich und Reiseziel

Rezension: Die Seele der Wüste - Roman

Seele der Wüste
Taschenbuch
JANE  JOHNSON

DIE  SEELE  DER  WÜSTE

Taschenbuch
Broschur
512 Seiten
Euro 8,99    Buch kaufen


REZENSION
Dieser Roman von Jane Johnson spielt in Marokko und in der zentralen Sahara. Es ist eine Geschichte über ein Tuaregamulett, das neben den Hauptfiguren Isabelle und Mariata eine wichtige Rolle spielt.


Geheimnisvolle Andeutungen machen Isabelle neugierig
Die erfolgreiche Steuerberaterin Isabelle erhält vom Notar einen Brief ihres verstorbenen Vaters. Sie erbt das Elternhaus und eine geheimnisvolle Kiste. In der Kiste befindet sich, neben Aufzeichnungen ihres Vaters und anderen vergilbten Papieren, ein besonders geformtes Schmuckstück, ein Amulett....

Bilal - Als Illegaler auf dem Weg nach Europa

Bilal
FABRIZIO  GATTI 
  
BILAL  - Als Illegaler auf dem Weg nach Europa
Bilal ist ein Illegaler, unterwegs auf einer der berüchtigsten Transitrouten von Afrika nach Europa. Bilal ist Fabrizio Gatti, der renommierte italienische Journalist, der sich unter diesem Namen als Migrant unter die anderen gemischt hat, um zu erleben, was sie erleben, und davon zu erzählen.

Hardcover
457 Seiten mit Farbbildern
1. Auflage 2010
Euro 24,90  Buch kaufen 

Sahara - Ein Reiselesebuch

Sahara Reiselesebuch

   FREDDY  LANGER (Hrsg.)

   SAHARA - Ein Reiselesebuch


   Hardcover mit Schutzumschlag
   156 Seiten
   1. Auflage 2009
   Euro 12,95  Buch kaufen




Durch den Sand - Schriftstellerinnen in der Wüste

  
Durch den Sand

      FLORENCE  HERVE
  
       DURCH  DEN  SAND
       
       Hardcover
       1. Auflage 2010
       222 Seiten mit Schwarzweiss - Bildern
       Euro 17,80  Buch kaufen